Branche und Kennzahlen

Die Branche

Im Jahre 2008 sind in den deutschen Spielstätten lt. ifo-Studie (Institut für Wirtschaftsforschung München) 295.000 Spielgeräte aufgestellt.
Diese Zahl setzt sich zusammen aus 225.000 Geldgewinnspielgeräte, 46.000 Unterhaltungsspielgeräte ohne Gewinn und 24.500 Sportspielgeräte.
Unsere Branche stellt 67.000 Arbeitsplätze; davon sind 75 % weiblich Beschäftigte.

Fakten zum Gewinnspiel

Faires Spiel – Geldgewinnspiel und Spielerschutz in Deutschland

Das gewerbliche Unterhaltungsautomatenspiel mit Gewinnmöglichkeit ist in Deutschland über Jahrzehnte gewachsen und nicht mehr aus unserer modernen Zeit wegzudenken. Früher als „das Spiel des kleinen Mannes“ bezeichnet, wird auch heute noch mit kleiner Münze um kleine Gewinne gespielt. Hierbei steht der Unterhaltungsaspekt stets im Vordergrund. In unserer heutigen Freizeitwelt steht das Geldgewinnspiel im Einklang mit dem gesellschaftlichem Leben und ist ein Teil unserer modernen Freizeitwirtschaft.

Die in den gewerblichen Spielstätten aufgestellten Unterhaltungsautomaten mit Gewinnmöglichkeiten tragen für Unterhaltung, Spannung und gesellige Abwechslung bei.

In den staatlich konzessionierten Spielkasinos kann man an den sogenannten Slot- Machines in kurzer Zeit „Haus und Hof“ verspielen. Beim gewerblichen Unterhaltungsautomatenspiel mit Gewinnmöglichkeit ist dies definitiv nicht möglich. Die konkreten Unterschiede zwischen den Automatensälen in staatlichen Spielkasinos und dem Automatenspiel in den gewerblichen Spielstätten erfahren Sie in der Anlage.